Das Verfahren bei Auftreten von Coronafällen (Kontaktpersonenmanagement) in Schulen wurde angepasst.

Wir werden weiterhin bei Bekanntwerden eines positiven Falles (PCR-Test) in der Klasse die jeweiligen Eltern informieren.

In der Klasse werden die Schülerinnen und Schüler für den Zeitraum von 5 aufeinanderfolgenden Tagen nach dem letzten Kontakt täglich getestet und müssen auch wieder im Unterricht am Platz eine Maske tragen.

Negativ getestete Personen ohne Symptome dürfen weiterhin die Schule besuchen. Sollten enge Kontaktpersonen (Mitschülerinnen und Mitschüler sowie Schulpersonal) Symptome zeigen, müssen diese unabhängig vom Impf- und Genesenenstatus sich einem PCR-Test unterziehen. Die Symptome müssen 14 Tage nach dem letzten Kontakt zur infizierten Person beobachtet werden.

Wir bitten alle Eltern, die Schule umgehend nach bekanntwerden eines positiven aber auch negativen PCR-Testergebnisses zu informieren.

Stand: 08.03.2022 (aktualisiert)